Unterwasser-Rugby ist ein schnelles Ballspiel, das in der Sprunggrube eines Schwimmbadbeckens auf 3 bis 5 Metern tiefe gespielt wird. Gespielt wird zwischen zwei Teams mit je 6 Spielern und 6 Auswechselspielern. Die Spieler müssen den Ball ins gegnerische Tor legen. Die Tore sind, in der proportion wie papierkörbe, aus Metall. Sie sind auf dem Grund des Beckens befestigt. Der Handball grosse Ball ist mit einer Salzlösung gefüllt damit er sinkt.
Die Spieler tragen einen Schnorchel, eine Taucherbrille sowie Flossen. Während des Spieles tauchen sie alle 30 Sekunden auf, um Luft zu holen.
Beim UW-Rugby ist vieles erlaubt, aber selbstverständlich nicht alles. Man darf den ballführenden Spieler angreifen, und der ballführende Spieler kann selber andere Spieler angreifen. Gefährliches Spiel, Schlagen und Treten ist nicht erlaubt. Genauso ist es verboten, die Ausrüstung der Gegner anzugreifen.

 

Ist dein Interesse geweckt?

Dann schau doch mal vorbei oder melde dich bei Alex Aeschlimann.